Denkmalschutz-Immobilien in München

Die bayrische Landeshauptstadt bietet einen großen Markt für Denkmalimmobilien. Die Erhaltung und Wiederherstellung des historischen Stadtbilds von München ist eine der zentralen Aufgaben des Amts für Denkmalschutz. Eine Investition in denkmalgeschützte Immobilien ist lohnenswert, weil die Stadt viel zu bieten hat; sei es die hoch entwickelte Industrie, der starke Tourismuszweig, die Universitäten oder Forschungseinrichtung. Beständiger Zuwachs an Arbeitsplätzen und stetige Steigerung der Lebensqualität machen Immobilien in Münchens Innenstadt zu begehrten Objekten.

Auch das kulturelle Leben zeigt verschieden Facetten: Große Kaufhäuser und Szeneläden lassen keinen Wunsch offen. Gaststätten und Restaurants bieten kulinarische Erlebnisse und wer selbst gerne kocht, findet Anklang auf dem Viktualienmarkt und in den zahlreichen Gourmet-Geschäften. Gerade im Sommer bieten hier die Isar und zahlreiche Badeseen Erholung im kühlen Nass. Auch laden die seichten Hügel des Alpenvorlandes passionierte Wanderer zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Vom Großstadt-Trubel erholen sich die Münchner im Englischen Garten, dem größten Stadtpark Europas. Im Winter versprechen die nahgelegenen Alpen jeden Wintersportler unvergessliche Erlebnisse. Außerdem bietet die Metropole zusätzlich zu städtischen Attraktionen, wie dem berühmten Oktoberfest, auch unberührte Natur und hält die Lebensqualität auf einem konstant hohen Level. 

Zu den wichtigsten historischen Gebäuden und Plätzen der Stadt München gehört der Marienplatz (siehe Foto) mit Neuem und Altem Rathaus, die Theatinerkirche, der Odeonsplatz sowie die Pinakotheken.